Stian Aelken mit Kreisrekord

(red). Bad König war am vergangenen Wochenende Ausrichter der Kreismeisterschaften im Weitsprung, Dreisprung, Kugelstoßen und Diskuswerfen. Dabei sorgte Stian Aelken (TSG Bad...

Anzeige

BAD KÖNIG. (red). Bad König war am vergangenen Wochenende Ausrichter der Kreismeisterschaften im Weitsprung, Dreisprung, Kugelstoßen und Diskuswerfen. Dabei sorgte Stian Aelken (TSG Bad König) für den Höhepunkt. Mit 28,12 m im Diskuswerfen der M12 stellte er einen Kreisrekord auf. In der Männer-Hauptklasse gewann Lukas Koch vom TSV Kirch-Brombach mit 6,20 m im Weitsprung, 9,15 m im Kugelstoßen und 26,05 m im Diskuswerfen drei Titel. Ebenfalls in guter Form zeigte sich das Bad Königer Mehrkampftalent Victor Vogt in der U18. 12,41 m im Kugelstoßen, 31,78 m mit dem Diskus, 5,78 m im Weitsprung und 11,71 m im Dreisprung bestätigten deutlich seine Vielseitigkeit.

Vereinskamerad Patrick Lorenz glänzte in den Wurfdisziplinen der U20. Seine Kugel flog auf 12,68 m, der Diskus auf 36,42 m. In der gleichen Altersklasse sprang Lovis Claudius Weller (TSV Erbach) mit 5,82 m zum Weitsprungtitel. In der weiblichen U20 gelang dies Vereinskollegin Liv Csavajda mit 4,72 m. Umkämpft war der Weitsprung der M13, wo sich Luis Yves Bauder (TSG Bad König) mit 4,67 m durchsetzte. Bei der W13 gewann Jana Grulich (TSG Bad König) mit 4,45 m.