Jürgen Reiser gewinnt Halbmarathon

Mächtiger Satz im Weitsprung von Rahel Beilstein vom TV Hetzbach. Bei den leichtathletischen Dreikämpfen im Rahmen des Kippfestes sammelt sie in der Altersklasse W12 die meisten Punkte. Foto: Heidemarie Canis

Der Weiten-Gesäßer ist beim Hetzbacher Volkslauf auf der langen Distanz ebenso nicht zu schlagen wie Sandra Lamprecht bei den Frauen.

Anzeige

HETZBACH. Mit knapp vier Minuten Vorsprung hat Jürgen Reiser von der LG Odenwald (LGO) am Sonntag den Halbmarathon im Rahmen des Hetzbacher Kippfestes für sich entschieden. Der Weiten-Gesäßer aus der Altersklasse M40 benötigte für die 21,5 Kilometer 1:23,57 Stunden.

Auf Rang zwei kam Ralf Engelmann (TSG Bad König/M50) nach 1:27,43 std. ins Ziel vor Wolfgang Schütz (Ilsfeld/M55/1:28,33). Schnellste Frau beim 41. Wald- und 31. Volkslauf war Sandra Lamprecht vom LC Michelstadt aus der Altersklasse W40. Sie siegte in 1:44,55 und reihte sich in der Gesamtwertung auf Platz 13 ein. Zweite wurde mit großem Abstand Sabine Schmidt (SV Falken-Gesäß/W45/1:56,20). 32 Männer und fünf Frauen erreichten beim Halbmarathon das Ziel.

Insgesamt 50 Teilnehmer über die zehn Kilometer

Etwas besser besetzt war das Teilnehmerfeld im Zehn-Kilometer-Lauf: 35 Männer, 15 Frauen. Schnellster war aus der M45 Sebastian Siegismund (Skills of Frankfurt) in 40:08 Minuten. Mit Nico Bartsch (M20) von der TSG Bad König folgte in 41:40 min der erste Odenwälder. Vereinskollege André Bickelhaupt (ebenfalls M20) folgte in 41:45 als Dritter.

Anzeige

Einen Doppelsieg gab es für die TSG Bad König bei den Frauen. Überlegen lief Svenja Clemens in 43:25 min zum Sieg vor Mareike Krauß (46:58), und Dritte wurde Nicole Wunder vom VfR Waldkatzenbach (50:24). Nur zwei Handvoll Starter hatten für die halb so lange Strecke gemeldet. In 23:08 min holte sich Herbert Breunig (LAZ Obernburg-Miltenberg) den Sieg. Die Schüler hatten 750, 1000 und 1500 Meter (sechs Runden) zurückzulegen. Am flottesten gelang dies auf der kurzen Distanz Tom Nikel (M9/TSG Bad König) in 2:33 Minuten. Über 1000 Meter war Leandro Santos (M11/3:24) vom TSV Erbach ebenso wenig zu schlagen wie Patrick Lorenz (TSG Bad König/4:34) über 1500 m.

Am Wochenende fanden auf dem Sportgelände auf der „Kipp“ auch die leichtathletischen Dreikämpfe statt (Lauf, Sprung, Kugelstoß oder Ballwurf), bei denen die Vereine aus der Oberzent weitgehend unter sich waren. Siegerliste:

Eltern und Kind: Greta Horn (TV Hetzbach); Frauen: Sabine Laubner (ohne Vereinsangabe); Kindergruppe 1: Leo Breitinger (TV Hetzbach), Kindergruppe 2: Jonah Daub (TV Hetzbach); kleine Kinder: Amelie Meisinger (TSV Kirchbrombach); M8: Julian Seibt (SV Falken-Gesäß); M9: Falk Lützel (SV Airlenbach); M10: Simon Beisheim (TV Hetzbach); M11: Nicolas Schiefner (SC Beerfelden); M12: Janis Seibt (SV Falken-Gesäß); M13: Johannes Siefert (SV Airlenbach); M14: Marc Siefert (SV Airlenbach); Männer: Dirk Boyens (Verein für Gesundheitssport Beerfelden); W8: Leona Seip (TV Hetzbach); W9: Lea Weber (TV Hetzbach); W10: Maria Walter (SV Airlenbach); W11: Mira Hetteger (SV Falken-Gesäß); W12: Rahel Beisheim (TV Hetzbach).

Von Lutz Heider