In der Kurstadt fällt im Kerblauf eine Bestzeit

Bad Königerin Svenja Clemens verbessert beim 3. Kerblauf ihren eigenen Rekord für Frauen auf 34:07 min

Anzeige

BAD KÖNIG. (red). Beim Hauptlauf über rund 9000 Meter mit 23 Teilnehmern im Rahmen des 3. Bad Königer Kerblaufsging der Gesamtsieg an die TSG Bad König. Nico Bartsch gewann in 33:56 Minuten, dicht gefolgt von Svenja Clemens. Die Jugendliche benötigte lediglich 34:07 min und verbesserte damit ihren eigenen Streckenrekord. Im vergangenen Jahr war Svenja Clemens in 36:24 auch schnellste Teilnehmerin gewesen.

Auf der Mittelstrecke über 4200 Meter konnte sich Joshua Scheuermann (SC Beerfelden) in 15:42 min vor Tim Uster (TSG Bad König/16:10) durchsetzen. Schnellste Frau war mit Helena Daum (17:50) ebenfalls ein Mitglied des Laufteams aus Bad König.

Der erste Startschuss hatte zuvor dem Kerbsprint über 600 m gegolten, der allerdings mit je einer Läuferin und einem Läufer kaum Resonanz fand. Anschließend wurden die Bambini auf die gleiche Strecke geschickt. Den Sieg holte sich Luis Rupp (TSG Bad König) in 3:19 Minuten.

Das Teilnehmerfeld des Schülerlaufs über 1200 m war mit 31 Teilnehmern stark besetzt. Hier war Leandro Santos (M11) vom TSV Erbach am flottesten unterwegs: Er benötigte 5:22 min. Das schnellste Mädchen kam aus der Oberzent; Malea Volk wurde mit 5:39 gestoppt. Beim Jugendlauf über 2100 Meter dominierten die Läufer/innen der TSG Bad König. Patrick Lorenz siegte in 7:26. Sina Fuchs war schnellstes Mädchen (7:47). Lorenz war zuvor schon beim Kerbsprint gestartet, auch ging er beim 9000-m-Lauf nochmals an den Start.