Schöner Klotz-Freistoß macht Bahn zum erneuten Heimsieg frei

FC TuBa Pohlheim bleibt zuhause eine Macht. Mitaufsteiger Weyer hochverdient bezwungen. Rahmani: "Haben das gesamte Spiel klar dominiert."

Anzeige

POHLHEIM. Verbandsligist FC TuBa Pohlheim bleibt auf eigenem Geläuf eine Macht. Der 1:0-Erfolg über den RSV Weyer war der fünfte Heim-Dreier im siebten Spiel - zu einem Sieg mussten die Mannen von Trainer Sherwin Rahmani bisher noch keinem Gast gratulieren. Und davon war der Neuling, der in der Tabelle Rang zwei behauptete, auch gegen den Mitaufsteiger sehr weit entfernt. Das Ergebnis spiegelte den Verlauf der 90 Minuten nicht wider.

TuBa Pohlheim - RSV Weyer 1:0

"Wir haben hochverdient gewonnen", bilanzierte Coach Rahmani zufrieden: "Wir haben das gesamte Spiel dominiert. Weyer war nie wirklich gefährlich. Der RSV hatte eine gute Phase in den letzten 15 Minuten, aber auch da hatte ich nicht das Gefühl, es könnte etwas anbrennen. Dagegen hatten wir hohe Ballanteile und eine ganz Reihe klarer Torchancen." Für das Tor des Tages zeichnete Verteidiger Marius Klotz in der 57. Minute verantwortlich. Auffällig dabei: Es war der zweite Saisontreffer des 21-Jährigen. Wie schon gegen Langenaubach setzte Klotz auch in dieser Begegnung einen Freistoß aus rund 20 Metern sehenswert über die Mauer in die Maschen.

Schon lange zuvor hätten die Hausherren für klare Verhältnisse sorgen können, denn drei dicke Einschussmöglichkeiten standen bis zum Seitenwechsel auf der Haben-Seite. So spielte Kevin Rennert, seit Wochen angeschlagen und nun wieder in der Startelf, Klotz frei, der aus fünf Metern keinen Weg an Keeper Leotrim Hisenay vorbei fand. Helmut Schäfer erging es mit einem Kopfball ähnlich, Rennert vergab den dritten Hochkaräter.

Anzeige

In diesem Stil ging es auch im zweiten Abschnitt weiter, doch bis auf den Freistoß von Klotz fehlte es an diesem Nachmittag an der Durchschlagskraft und Präzision. Zweifel am berechtigten dreifachen Punktgewinn kamen dennoch zu keinem Zeitpunkt auf, dafür gestaltete TuBa die Partie zu überlegen.

FC TuBa Pohlheim: Yaman - Nohmann, Chabou, Sidon, Klotz (69. Schadeberg), Szymanski, Kusebauch, Spottka (78. Gülec), Schäfer (74. Buycks), Rennert, Marankoz.

RSV Weyer: Hisenay - Orani, Kettenbach, Sawall, Uran (78. Roth), Din, Seibel, Kolodziejczyk (73. Jilke), Seibel, Hertling, Petri.

Tor: 1:0 Klotz (57.). - Schiedsrichter: Koc (Schlitz). - Zuschauer: 200.