FSV Fernwald mit Luxusprobleme und vor Wiedersehen mit alten...

Karl-Heinz Stete, Trainer des Verbandsliga-Spitzenreiters FSV Fernwald, steht vor der Partie beim SV Bauerbach (Freitag, 19.30 Uhr) vor dem Luxusproblem aus dem vollen Schöpfen...

Anzeige

FERNWALD. Solche Probleme wünscht sich wohl jeder Fußballtrainer. "Wir können personell aus dem Vollen schöpfen, allerdings kann ich nur sechs Spieler auf die Bank setzen, ich habe aber sieben", steht Karl-Heinz Stete, Trainer des FSV Fernwald, vor der Partie heute (19.30 Uhr) beim SV Bauerbach vor dem Problem, wen er aus dem ohnehin schon exzellent bestückten Kader des Verbandsliga-Spitzenreiters mitnimmt.

SV Bauerbach - FSV Fernwald (Freitag, 19.30 Uhr)

Zumal Abwehrorganisator Daniel Erben seine Leistenverletzung auskuriert hat. Überhaupt ist der 50-jährige Coach derzeit zu beneiden, denn seine Mannschaft führt die Liga mit fünf Punkten souverän an und landete zuletzt einen spektakulären 9:1-Sieg gegen die DJK Flörsheim. Der ließ die bisher einzige Niederlage eine Woche zuvor mit 1:2 beim FC Waldbrunn vergessen.

"Die Stimmung ist natürlich nach dem Kantersieg gegen Flörsheim supertoll, aber das kann auch gefährlich sein, denn Bauerbach ist ein starker Gegner mit jungen Spielern. Sie beherrschen ein schnelles Umschaltspiel, denen dürfen wir keine Möglichkeiten zum Kontern geben", warnt Stete, der auch ein Wiedersehen mit einigen Spielern aus seiner Wiesecker Zeit als Trainer im Jugendbereich, wie zum Beispiel mit Mirco Freese und Robin Traut, feiert. Mit dem heutigen Coach des SV, Stefan Frels, verbindet Stete ebenfalls eine gemeinsame Vergangenheit. Stete war Co-Trainer von Frels beim damaligen C-Jugend-Regionalligateam der TSG. Die Mannschaft aus dem Marburger Stadtteil war in die Nähe der Abstiegsränge geraten, steht aber in der Tabelle nach dem 4:2-Erfolg zuletzt in Langenaubach auf einem sicheren Mittelfeldplatz.

Anzeige

Aufgebot FSV Fernwald: Säglitz, Wagner, Richardt, Bender, Völk, D. Erben, Jörg, Goncalves, Buycks, Vujica, Bluhm, Simon, Weinecker, Bartheld, F. Erben, Szymanski, Fischer, Burger, Ersentürk.