Nächstes Unentschieden des TSV Stockheim

Das war spektakulär: Das sechste Remis im sechsten A-Liga-Saisonspiel erzielt der TSV Stockheim mit einem schier unglaublichen Endspurt.

Anzeige

STOCKHEIM. (pem). Der TSV Stockheim hat seiner Serie von fünf Punkteteilungen eine sechste hinzu gefügt. Die Art und Weise, wie das 2:2 (0:1) gegen den SV Rainrod zustande kam, war alles andere als alltäglich. Denn bis zur 90. Minute stand es 2:0 für den SV Rainrod

TSV Stockheim – SV Rainrod 2:2

Die Partie begann verhalten. Ab der 20. Minute verzeichneten die Gäste einige Möglichkeiten. So scheiterten in der 22. Minute Tim Geisler und Mustafa Agbulut. Nach einer halben Stunde gelang Geisler das 0:1. Rainrod spielte nun aufs zweite Tor und hätte vor der Pause schon den Sack zu machen müssen, doch klarste Chancen blieben ungenutzt.

Nach der Pause kam der TSV besser in die Partie. Die Stockheimer erspielten sich auch gute Tormöglichkeiten durch Jakob Rossmanith und Rüdiger Henning. Doch entweder vereitelte der stark spielende Gästetorwart Björn Lingner die Angriffe oder die letzte Durchschlagskraft fehlte. So gingen die Rainröder nach einem weiteren Geisler-Treffer in der 58. Minute mit 2:0 in Front. Stockheim kämpfte beherzt gegen den Rückstand an. Vor dem Tor fehlte jedoch die Fortune. So traf Henning in der 80. Minute den Pfosten und Sven Scholz scheiterte wenig später an Lingner. Der TSV sah bis in die letzten Sekunden des Spiels wie der sichere Verlierer aus. In der 90. Minute setzte Henning im Gästestrafraum nach und traf zum 1:2. Den Stockheimern gelang es direkt danach, den Ball nach dem Anstoß des SV zu erorbern. Henning rettete den TSV mit dem 2:2 nach einer Direktabnahme vor der drohenenden ersten Saisonniederlage. Tore: 0:1, 0:2 Geisler (22., 58.), 1:2, 2:2 Henning (90., 91.). SR: Jens Treff (Obertshausen), Zuschauer: 60.