Ohne Rhythmusgibt's keine Belohnung

(wbe). Zwei Tage nach dem deutlichen 5:2-Testspielsieg gegen den Klassenkonkurrenten Kassel Huskies musste der EC Bad Nauheim im Rahmen seiner Vorbereitung auf die neue Saison...

Anzeige

BAD NAUHEIM. Zwei Tage nach dem deutlichen 5:2-Testspielsieg gegen den Klassenkonkurrenten Kassel Huskies musste der EC Bad Nauheim im Rahmen seiner Vorbereitung auf die neue Saison in der Deutschen Eishockey-Liga 2 eine Niederlage einstecken.

EC Bad Nauheim - Herne 2:3

Auf eigenem Eis unterlagen die Badestädter unter Ausschluss der Öffentlichkeit dem Oberligisten Herne mit 2:3 (2:1, 0:0, 0:2), wobei die Gäste in Überzahl genau zwei Sekunden vor der Schlusssirene durch Michel Ackers den entscheidenden Treffer erzielten.

Beide Teams traten ersatzgeschwächt an. Bad Nauheim hatte mit Jamie Arniel nur einen Kontingentspieler im Aufgebot, zudem standen beim EC nur fünf Verteidiger zur Verfügung, wobei Huba Sekesi dann auch noch mit einer Daumenverletzung vorzeitig ausscheiden musste. Insgesamt hatte die Begegnung nur einen besseren Trainingscharakter.

Anzeige

Die Gastgeber waren durch Christoph Körner und Jamie Arniel in Führung gegangen, in der 16. Minute verkürzte Gästespieler Ziolkowski auf 1:2. Im Mitteldrittel fielen keine Tore, dafür kassierten beide Teams jeweils drei Zeitstrafen, was dem Spielrhythmus auf beiden Seiten nicht dienlich war.

Bei einer doppelten Überzahl gelang Michel Ackers für den Oberligisten im Schlussabschnitt der 2:2-Ausgleich (54.). Der gleiche Spieler sorgte dann auch für die Entscheidung mit seinem zweiten Treffer an diesem Abend.