Münchens Ehliz vor DEL-Playoffs: „Können nur verlieren“

Yasin Ehliz

Am Mittwoch startet der EHC München in die Eishockey-Playoffs. Stürmer Yasin Ehliz will seine Form bestätigen.

Anzeige

München (dpa) - . Eishockey-Angreifer Yasin Ehliz weiß nach der herausragenden Hauptrunde in der Deutschen Eishockey Liga um die Münchner Favoritenrolle in den Playoffs. „Wir können nur verlieren“, sagte der Offensivspieler des EHC Red Bull München. „Aber wir sind extrem heiß. Wir spielen das ganze Jahr, um in diese Phase zu kommen“, beschrieb der 30-Jährige den Reiz der Playoffs.

Am Mittwoch (19.30 Uhr/Magenta Sport) starten die Münchner in der eigenen Halle gegen die Fischtown Pinguins aus Bremerhaven in die Playoffs. Ab dem Viertelfinale werden die Sieger erstmals seit 2019 wieder im Modus Best-of-Seven ermittelt. Zum Weiterkommen sind vier Siege nötig. Viele Münchner Hoffnungen ruhen auf Ehliz, der erst am Wochenende zum DEL-Spieler und -Stürmer des Jahres gewählt worden war.

Olympisches Silber hat Ehliz schon gewonnen, den Deutschen Meistertitel noch nicht. „Jetzt fehlt noch der große Pott. Ich will ihn“, sagte der Münchner angriffslustig. Seit 2018 trägt der gebürtige Bad Tölzer das Trikot mit den Roten Bullen auf der Brust. Nach zwei Finalniederlagen 2019 und 2022 soll endlich der Titel her. „Ich bin nach München gekommen, um diesen Titel zu holen“, sagte Ehliz.

Nach einer Hauptrunde der Superlative ist Don Jacksons Team klarer Favorit auf den Titel. 19 Punkte betrug der Vorsprung auf den Tabellenzweiten Ingolstadt am Ende der besten Münchner Hauptrunde überhaupt. Der EHC dominierte und lieferte einen Bestwert nach dem anderen: Sowohl die Statistik der meisten Tore (205) als auch die der wenigstens Gegentreffer (132) führen die Bayern an.