Gleich drei Einbrüche in Beienheim

Gleich drei Einbrüche in Beienheim beschäftigen derzeit die Wetterauer Polizei. Noch unklar ist, ob ein und dieselbe Person die Taten begangen hat.

Anzeige

. Beienheim (P). Gleich drei Einbrüche in Beienheim beschäftigen derzeit die Wetterauer Polizei. Noch unklar ist, ob ein und dieselbe Person die Taten begangen hat. Offensichtlich nicht mit der Anwesenheit der Bewohner rechnete ein Einbrecher am Mittwoch. Er wurde zwar auf frischer Tat ertappt, dennoch gelang im die Flucht. Wie die Polizei berichtet, hebelte der Unbekannte gegen 12 Uhr die Schiebetür des Einfamilienhauses in der Melbacher Straße auf. Als er auf die Bewohner traf, rannte er in Richtung Feld davon. Umfangreiche Fahndungsmaßnahmen, bei denen auch ein Polizeihubschrauber eingesetzt wurde, waren erfolglos. Laut Zeugen war der schlanke Täter etwa 1,70 Meter groß. Er hatte dunkle Haare und trug einen knielangen Parka mit Tarnmuster. Zwischen 9 und 13 Uhr versuchte ein Unbekannter am Mittwoch, in das Gebäude am Karl-Kempf-Platz einzudringen, in dem sich die Feuerwehr und das Bürgerhaus befinden. An mehreren Außentüren stellte die Polizei Hebelspuren und eine eingeschlagene Scheibe fest. Auch der SKV Beienheim ist Opfer eines Einbruchs geworden. Zwischen Dienstag, 19 Uhr, und Mittwoch, 15 Uhr, drang ein Unbekannter in den Geräteraum des Vereinsheims ein, er machte offenbar aber keine Beute. Die Friedberger Kriminalpolizei ermittelt und bittet unter der Rufnummer 06031/6010 um Hinweise.