Herberge für die Insekten

Limeshains Altbürgermeister Klaus Hühn (3.v.l.) überbringt der Kita Kinderlachen in Himbach ein großes Insektenhotel.  Foto: Gemeinde Limeshain

Limeshains Altbürgermeister Klaus Hühn überrascht die Kleinen der Kita Kinderlachen in Himbach mit einem Hotel für Biene und Co. Zum Dank gibt es ein Frühstück mit Honigbrötchen.

Anzeige

HIMBACH. Mit einem großen Insektenhotel überraschte Limeshains Altbürgermeister Klaus Hühn die Kleinen der Kindertagesstätte Kinderlachen in Himbach. Da er durch die Corona-Pandemie mehr freie Zeit habe, sei ihm dazu die Idee gekommen, erzählte Hühn den Jungen und Mädchen.

Die bestaunten das Holzhaus zusammen mit der Kita-Leiterin Beate Bandur, den beiden Erzieherinnen Darinka Ullrich-Olscha und Sina Eckel sowie dem Praktikanten Kim Hummel. Es soll einen schönen Platz auf dem Freigelände der Kita, die direkt am Feldrand liegt, erhalten, damit auch möglichst viele verschiedene Insekten dort einziehen werden.

Bürgermeister Adolf Ludwig dankte Hühn, der nach eigenen Angaben rund zehn Stunden in den Bau des Insektenhotels investierte, und betonte dabei, wie wichtig eine große Vielfalt an Insekten für die Natur sei. Beate Bandur lud als Dankeschön Klaus Hühn und seine Frau zu einem Frühstück mit Honigbrötchen ein, sobald die Corona-Pandemie wieder überstanden sei.