Kopf-an-Kopf-Rennen an der Gesamtschule Gedern

Die Klassensieger traten zur Endausscheidung an. Foto: Haupt

Mailo Peppel (6bG) und Zoe Rodriguez (6H) haben den Vorlesewettbewerb an der Gesamtschule Gedern gewonnen. Die Klassensieger lieferten sich bei der Endausscheidung an...

Anzeige

GEDERN. Mailo Peppel (6bG) und Zoe Rodriguez (6H) haben in diesem Jahr den Vorlesewettbewerb an der Gesamtschule Gedern gewonnen. Bei der Entscheidung setzten sie sich gegen die übrigen Klassensieger Josephine Neun und Janika Rüb (6aG), Lina Haag (6bG), Alexander Hammer und Lisa Poppe (6aR), Alexander Groß und Sadek Ali (6bR) sowie Romaissa Salamat (6H) durch.

Seit den Herbstferien liefen in allen sechsten Klassen der Gesamtschule die Vorbereitungen für den Vorlesewettbewerb. Jede Schülerin und jeder Schüler stellte dafür in der Klasse sein Lieblingsbuch vor und las daraus eine der spannendsten Textstellen. Um neben dem deutlichen Lesen auch die Kreativität zu fördern, musste jedes Kind eine Textstelle des Buches in einem Schuhkarton nachbasteln. Dabei kamen Legosteine und Playmobilfiguren zum Einsatz, andere hingegen bastelten mit Pappe, malten dazu oder druckten sich eine Hintergrundcollage aus. Der Kreativität waren keine Grenzen gesetzt - und so kamen ansehnliche Ergebnisse heraus. Jede Klasse entschied sich für die beiden besten Leser und schickte sie zur Endausscheidung, um dort den Schulsieger zu ermitteln.

Neben ihrem eigenen Buch mussten die Kinder dabei auch einen ihnen unbekannten Text vortragen. Die Jury, die aus den Deutschlehrern der sechsten Klassen bestand, achtete auf flüssiges und betontes Vorlesen sowie auf die Lesetechnik und die Textstellenauswahl. Nach einem Kopf-an-Kopf-Rennen setzten sich Mailo Peppel (1. Platz) und Zoe Rodriguez durch. Es gab Urkunden für die beiden Gewinner, außerdem erhielten alle Klassensieger ein kleines Präsent. Die Gesamtschule gratuliert allen Teilnehmern und wünscht dem Schulsieger Mailo Peppel für den Kreisentscheid viel Erfolg.