Seit Jahrzehnten im Vogelsberg im Einsatz für Mitmenschen

Eingerahmt vom Vorsitzenden des Zweckverbands der Diakoniestation, Wolfgang Keller (l.), und dem geschäftsführenden Pflegedienstleiter Christian Schick, zeigt das Foto die Dienstjubilare mit weiteren Vertretern des Vorstandes. Foto: Weil

Seit zehn, 20 oder auch 30 Jahren kümmern sich Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Diakoniestation Hoher Vogelsberg um Bedürftige. Dafür gab es jetzt eine Ehrung.

Anzeige

SCHOTTEN. (sw). „Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind das Rückgrat der Station.“ Wolfgang Keller, Vorstandsvorsitzender des Zweckverbands Diakoniestation Hoher Vogelsberg, verdeutlichte anlässlich der Ehrung langjähriger Mitarbeiter den hohen Stellenwert, den das Team der kirchlichen Einrichtung genießt. „Die Pläne, die wir im Vorstand fassen, müssen in der täglichen Arbeit konkret mit den Menschen umgesetzt werden.“

Alt sein und Pflegebedürftigkeit seien Teil des Lebens. „Das gehört dazu“, so Keller. Neun Jubilare ehrte der Vorstand der Diakonie im Dietrich-Bonhoeffer-Haus in Schotten. Die Station besteht seit mehr als 40 Jahren. Vor rund 25 Jahren wurden die früher selbstständigen Einrichtungen in Schotten und Grebenhain vereinigt. Neben diesen beiden Gemeinden werden heute noch Pflegebedürftige in Ulrichstein, Lautertal, Herbstein und Freiensteinau versorgt. Insgesamt stehen knapp 80 Mitarbeiter für die rund 275 Patienten zur Verfügung.

Eine besonders verantwortliche Position und Aufgabe in der Diakoniestation nimmt Christian Schick ein. Nach dem Eintritt vor 30 Jahren übernahm er 1992 die Pflegedienstleitung in der Diakoniestation Schotten und 1998 auch in der Diakoniestation Hoher Vogelsberg. Seit 2011 bekleidet er zusätzlich das Amt des Geschäftsführers.

Seit 20 Jahren ist Diplom-Pflegewirtin und Familienpflegerin Rita Maier aus Grebenhain für die Station tätig. Zu ihrem Aufgabengebiet gehören auch Freiensteinau, Lautertal und Herbstein. Arzthelferin Barbara Frank kümmert sich in Lautertal und Ulrichstein um die Patienten der Station. Im Büro Schotten der Diakoniestation kümmert sich Ingrid Wohlgefahrt-Hruschka um die Belange der Verwaltung. Seit zehn Jahren gehört Krankenpfleger Jörg Ackermann (Grebenhain/Freiensteinau) zum Team. Ebenso Altenpflegerin Diana Puchtinger (Schotten) und Diplom-Sozialarbeiterin Anke Schulz (Birstein). Nicht an der Ehrung teilnehmen konnten Christine Wahl (Hopfmannsfeld/Pflegegebiet Freiensteinau) und Kerstin Möller (Herbstein).