Heute Europatag: Vortrag über Schuman-Plan im Internet

Der Journalist und Politikwissenschaftler Ingo Espenschied begeisterte mit seinen Vorträgen schon mehrmals in Schotten.   Foto: Weil/Archiv

"Infolge des alles überlagernden Themas der Corona-Pandemie wird in der Öffentlichkeit leider überhaupt nicht wahrgenommen, dass wir uns zurzeit in der alljährlich...

Anzeige

. Schotten (sw). Am heutigen Samstag, 9. Mai, wird in vielen Ländern der Europäischen Union der Europatag begangen. "Infolge des alles überlagernden Themas der Corona-Pandemie wird in der Öffentlichkeit leider überhaupt nicht wahrgenommen, dass wir uns zurzeit in der alljährlich stattfindenden Europawoche befinden", bedauert Dieter Eickhoff, der Vorsitzende des Verschwisterungsvereins Schotten.

Der Europatag soll an die Verkündung des sogenannten Schuman-Plans im Jahr 1950 erinnern. "Das war ein Ereignis, das die europäische Geschichte geprägt hat und sich in diesem Jahr zum 70. Male jährt", betont Eickhoff.

Der Verschwisterungsverein hatte vor diesem geschichtlichen Hintergrund eine Veranstaltung mit Ingo Espenschied geplant. Der Journalist und Politikwissenschaftler hatte schon einige Male in den vergangenen Jahren mit seinen brillanten Multi-Media-Vorträgen in Schotten begeistert. Nun hat Ingo Espenschied seinen Vortrag zur Erklärung und Bedeutung des Schuman-Plans digital aufbereitet. Im Internet unter der Adresse https://youtu.be/KpuKkZroPVo ist am heutigen Samstag der Vortrag ab 18 Uhr zu sehen.

"Gerade in der gegenwärtigen Zeit vermissen viele Freunde Europas das Gemeinsame im Handeln der Europäischen Union. Vielleicht ist es in dieser Lage gar nicht so verkehrt, auf die gleichermaßen mutigen wie schwierigen Anfänge dieser Union zurückzublicken", meint der Verschwisterungsvereinsvorsitzende. Bei der Verkündung des Schuman-Plans, nur fünf Jahre nach dem Ende des mörderischen Krieges in Europa, hätte sich sowieso niemand vorstellen können, dass wir Europäer es schaffen würden, eine Institution wie die heutige Europäische Union aufzubauen. "Und wir leben seit 75 Jahren auf diesem Kontinent in Frieden, abgesehen vom regionalen Krieg auf dem Balkan", betont Eickhoff. Weitere Informationen gibt es auch auf der Internetseite von Ingo Espenschied unter www.dokulive.eu.