Reibungsloser Wechsel

Der neue Vorstand der Freiwilligen Feuerwehr Eichelhain (von links) Jan Bohn, Marcel Isaakson, Max Ruppel, Hans-Jörg Eichenauer, Lisa Ruppel, Rainer Volp, Lukas Volp, Niklas Luft, Thomas Ruppel und Sebastian Winterholler.   Foto:

(gst). Eine Ära geht zu Ende: Nach 30 Jahren im Vorstand und 20 Jahren als Vereinsvorsitzender gab Otto Möller auf der jüngsten Jahreshauptversammlung der Feuerwehr...

Anzeige

EICHELHAIN. (gst). Eine Ära geht zu Ende: Nach 30 Jahren im Vorstand und 20 Jahren als Vereinsvorsitzender gab Otto Möller auf der jüngsten Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Eichelhain sein Amt in jüngere Hände. Dies wurde entsprechend gewürdigt. Der langjährige Vorsitzende hatte gut vorgearbeitet, denn ohne Probleme konnte mit Sebastien Winterholler ein Nachfolger gefunden werden. Nicht nur Möller wurde auf der Versammlung in den Mittelpunkt gerückt, sondern auch Uwe Bönsel, der nach 25 Jahren ebenso seinen Vorstandsposten als Beisitzer zur Verfügung stellte. Nach drei Jahren schieden noch Kristina Frank als Beisitzerin sowie Klaus Fischer als stellvertretender Wehrführer aus. Sie alle erhielten jeweils ein Abschiedsgeschenk.

Der neue Vorstand der Freiwilligen Feuerwehr Eichelhain (von links) Jan Bohn, Marcel Isaakson, Max Ruppel, Hans-Jörg Eichenauer, Lisa Ruppel, Rainer Volp, Lukas Volp, Niklas Luft, Thomas Ruppel und Sebastian Winterholler.   Foto:
Auch Ehrungen und Beförderungen gab es bei der Feuerwehr Eichelhain.Fotos: Stock  Foto:

Der scheidende Vorsitzende verwies in seinem Bericht auf den höchsten Mitgliederstand seit der Vereinsgründung. 107 zählt der Feuerwehrverein derzeit. Davon sind 58 fördernde Mitglieder, 31 Aktive sowie 18 Ehrenmitglieder.

Die sieben abgehaltenen Vorstandssitzungen mit insgesamt 31 Tagesordnungspunkten zeigten, dass 2017 ein spannendes Jahr gewesen war. Möller nannte 22 Termine. So wurde unter anderem mit dem Sportverein ein Spieleabend durchgeführt. Es wurde weiterhin ein Tag bei den Ferienspielen ausgerichtet. Finanziell unterstützte der Verein den „Tag der Aktiven“. Max Ruppel, Karl Krömmelbein, Sebastian Winterholler und Otto Möller führten die Kriegsgräbersammlung durch.

Anzeige

Die Wehr Eichelhain verfügt aktuell über 31 Aktive, wie Wehrführer Jan Bohn berichtete. Diese haben bei zwölf abgehaltenen Übungen und zwei Unterrichtsabenden insgesamt 299 Übungsstunden geleistet. Die durchschnittliche Beteiligung je Übung lag bei 15 Kameraden. Max Ruppel und Fabian Schößler haben den Grundlehrgang erfolgreich abgeschlossen. Jan Luca Schindler hat den Sprechfunk- und Atemschutzlehrgang mit Erfolg absolviert. Niklas Luft, Luisa Volp und Lisa Ruppel haben die Prüfung zur Truppmannausbildung Teil 2 erfolgreich bestanden.

Jan Bohn hat die Lehrgänge TH-VU, Brandschutzerzieher „Grund“ und den Zugführerlehrgang abgeleistet. Marcel Isaakson hat die Lehrgänge TH-VU, Maschinisten, Truppführer und den Gruppenführerlehrgang abgeschlossen. Die Wehr hatte einen Einsatz bei einem Verkehrsunfall zwischen Eichelhain und Lanzenhain. Sie erhielt nicht nur von der Gemeinde Einsatzgerätschaften, sondern bezahlte aus Vereinsmitteln fünf Verkehrsleitkegel und einen Flaschensaugkorb.

Auch die kommenden Termine der Wehr bis zum Sommer wurden bekannt gegeben: 10. März: Doppelkopfturnier; 29. März (Gründonnerstag): Übung mit anschließendem Eieressen; 30. Juni und 1. August: Dorffest, 31. August bis 2. September Ausflug nach Gera.