Angebranntes Essen ruft Lauterbacher Feuerwehr auf den Plan

aus Blaulicht

Thema folgen
Die Feuerwehr in der Lauterbacher Altstadt. Zum Glück war nur ein Pfannengericht angebrannt. © Fuldamedia

20 Einsatzkräfte rückten nach Alarmierung durch die Leitstelle am Montagmittag zum "Graben 88" aus.

Anzeige

LAUTERBACH. Ein verbranntes Essen in einer Pfanne sorgte am Montagmittag für einen Einsatz der Lauterbacher Brandschützer.

Die Leitstelle des Vogelsbergkreises hatte um 12.40 Uhr einen Gebäudebrand "Am Graben 88" gemeldet. Schnell machten sich 20 Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Lauterbach, Löschzug Mitte, auf dem Weg. Als die Brandschützer ankamen, stellten sie verbranntes Essen in einer Pfanne fest, weshalb die Brandmeldeanlage angeschlagen hatte. Zum Glück konnten die Feuerwehr und eine Streife der Lauterbacher Polizei unverrichteter Dinge wieder abrücken.

Lediglich der Stadtbrandinspektor Jürgen Eifert musste die Brandmeldeanlage wieder zurücksetzen.