Neue Fraktion "Bündnis Klima" im Kreistag

Im Vogelsberger Kreistag wird es eine neue Fraktion geben. Foto: Stoepler

Im Kreistag des Vogelsbergkreises schließen sich "Die Linke" und die "Klimaliste" zur Fraktion "Bündnis Klima - Die Linke/Klimaliste" zusammen.

Anzeige

VOGELSBERGKREIS. Im Vogelsberger Kreistag wird es eine neue Fraktion geben. Die Kreistagsabgeordneten Michael Riese und Dietmar Schnell (Die Linke) sowie Patrick Alexander (Klimaliste) haben sich zur Fraktion "Bündnis Klima - Die Linke/Klimaliste" im Vogelsberger Kreistag zusammengeschlossen. In einem längeren intensiven Meinungsaustausch war allen Beteiligten schnell klar geworden, dass die Ansichten insbesondere in der wichtigen Frage des Klimaschutzes nahezu deckungsgleich seien, so eine Pressemitteilung der Fraktion. Aber auch in vielen weiteren Punkten konnten ausreichend Übereinstimmungen gefunden werden, um das Wagnis der Bildung einer gemeinsamen Fraktion einzugehen. Auf der konstituierenden Sitzung wurden einstimmig Dietmar Schnell, Wartenberg, zum Vorsitzenden und Patrick Alexander, Homberg/Ohm, zu seinem Stellvertreter gewählt. Als wichtigste politische Aufgabe benennt die neue Fraktion das Ziel, den Kreis bis 2040 klimaneutral zu machen. "Zur konstituierenden Sitzung des Kreistages haben wir dazu einen ersten Antrag und eine Anfrage erstellt, die sich mit dem 2016 erstellten und danach offenkundig in einer Schublade verschwundenen ,Integrierten Energie- und Klimaschutzkonzept' befassen", erklärt Dietmar Schnell. Dieses Konzept baldmöglichst fortzuschreiben und endlich auch mit Leben zu füllen, sei eine vorrangige Aufgabe des neuen Kreistages. "Wir möchten, dass der Vogelsberg sich den Rhein-Hunsrück-Kreis zum Vorbild nimmt, der es als erster Kreis in Deutschland geschafft hat, bilanziell CO2-neutral zu werden", ergänzt Patrick Alexander. Daneben wurden Anfragen zum Thema Stipendien für Medizinstudenten sowie dem Zustand der K 104 bei Schotten und möglichen Terminen für deren Instandsetzung gestellt.