Kreiskrankenhaus: Besuchsregelung wird gelockert

Die Einschränkungen für Besuche am Kreiskrankenhaus Alsfeld werden weiter gelockert, gibt die Geschäftsführung des KKA bekannt. Ab dem 1. Juni können zwei Besucher pro...

Anzeige

VOGELSBERGKREIS. Die Einschränkungen für Besuche am Kreiskrankenhaus Alsfeld werden weiter gelockert, gibt die Geschäftsführung des KKA bekannt. Ab dem 1. Juni können zwei Besucher pro Patient täglich in der Zeit von 14 von 19 Uhr ihre Angehörigen besuchen. Die Vorlage eines Schnelltests ist nicht länger erforderlich. Das Tragen einer FFP2-Maske ist verpflichtend, ansonsten wird kein Einlass gewährt. „Die Lockerungen sind im Rahmen der sinkenden Infektionszahlen möglich und sinnvoll. Sie bieten ein Stück Normalität bei weiter bestehenden Schutzmaßnahmen. Patienten werden routinemäßig bei der Aufnahme und Mitarbeitende entsprechend der Corona-Basisschutzverordnung getestet“, so Ralf-Michael Wagner, Arzt für Krankenhaushygiene am Kreiskrankenhaus in Alsfeld. Die Sicherheit der Patienten und Mitarbeitenden ist oberstes Ziel aller Hygienemaßnahmen. Bei erneut steigenden Infektionszahlen werden die Maßnahmen angepasst. Entsprechende Konzepte für eine neue Welle liegen vor. Das Corona-Testzentrum am Krankenhaus wird im Zuge der ausgesetzten Testpflicht für Besucher zum 31. Mai geschlossen.