Inzidenz im Vogelsbergkreis sinkt unter 50

Gute Nachrichten gibt es zur Entwicklung der Inzidenz im Vogelsbergkreis: Sie hat am Mittwoch die 50er-Marke unterschritten.  Foto: Sebastian Gollnow/dpa

Der Abwärtstrend hält an: Nun hat die Inzidenz im Vogelsbergkreis die 50er-Marke unterschritten.

Anzeige

VOGELSBERGKREIS. Der Abwärtstrend hält an: Nun hat die Inzidenz im Vogelsbergkreis die 50er-Marke unterschritten. Wie das Gesundheitsamt mitteilt, sank die Zahl der Neuinfektionen pro 100 000 Einwohnern binnen sieben Tagen am Mittwoch auf 41,6. Am Vortag hatte sie noch bei 66,3 gelegen.

Hessenweit liege der Wert aktuell bei 53,3, heißt es aus der Kreisverwaltung, die sich dabei auf das Robert-Koch-Institut bezieht.

An Neuinfektionen hat das Gesundheitsamt am Mittwoch einen neuen Corona-Fall registriert. 24 Menschen haben sich außerdem als genesen gemeldet. Damit gibt es nun seit Beginn der Pandemie insgesamt 4008 Fälle im Kreis, davon sind aktuell noch 127 aktiv.

Die meisten aktiven Fälle im Kreis gibt es derzeit in Lauterbach (26), gar keine in Grebenau, Ulrichstein und Antrifttal.

Anzeige

Die Übersicht für den Vogelsbergkreis weist aktuell aus:

Fälle gesamt: 4008, Genesene: 3774, Verstorbene: 107, aktive Fälle: 127, Sieben-Tages-Inzidenz Vogelsbergkreis: 41,6, Sieben-Tages-Inzidenz für Hessen: 53,3.