"Hoffnung kommt auf vielen Wegen": Ostern im Dekanat Vogelsberg

Eine einfache Botschaft: "Der Herr ist auferstanden". Foto Peter Bernecker:

In den Gemeinden des evangelischen Dekanats Vogelsberg und in Ulrichstein-Feldkrücken findet Ostern 2021 aufgrund der Corona-Pandemie auf vielfältige Weise statt.

Anzeige

VOGELSBERGKREIS. Viele Christen hofften, dass dieses Ostern wieder stattfinden kann wie gewohnt. Mit Gottesdiensten, Musik, Abendmahl, vielleicht einem gemeinsamen Frühstück in der Gemeinde. Und die Zeichen standen gut, zumindest für einen Teil dessen. Nun bewegten steigende Infektionszahlen viele Kirchengemeinden im evangelischen Dekanat Vogelsberg noch einmal zum Umdenken, nach wie vor sind Gottesdienste unter den bekannten Hygiene- und Abstandsregeln erlaubt und einige Kirchengemeinden werden unter diesen Maßgaben auch Präsenzgottesdienste feiern, doch in nicht wenigen hat der Kirchenvorstand Abstand davon genommen. Angebote gibt es dennoch viele und viele schöne, denn, so die Nachricht: "Ostern ist Hoffnung. Und Hoffnung kommt auf vielen Wegen." Und wo findet nun was statt? Hier eine Übersicht:

Kirchengemeinden Lauterbach und Heblos: Sowohl in Lauterbach als auch in Heblos sollen - unter Vorbehalt Gottesdienste gefeiert werden. Für die Gottesdienste an Karfreitag (15 Uhr) und Ostersonntag (6 Uhr und 10 Uhr) in der Stadtkirche gibt die Kirchengemeinde Lauterbach Einlasskärtchen aus. Die Ausgabe erfolgt am Gründonnerstag zwischen 12 und 13 Uhr, zwischen 17 Uhr und 18 Uhr im Gemeindehaus und nach dem Gottesdienst (um 20 Uhr) gegen 20.45 Uhr in der Kirche.

In Heblos werden Karten für die beiden Ostergottesdienste, die am Ostersonntag um 10 Uhr und um 11.15 Uhr stattfinden, am Gründonnerstag zwischen 18 Uhr und 18.45 Uhr und nach dem Gründonnerstagsgottesdienst um 19.45 Uhr in der Kirche ausgegeben.

Die geöffnete Stadtkirche lädt die Menschen, die die Kirche unabhängig von einem Gottesdienst besuchen möchten, ein, dies nach den Gottesdiensten bis 18 Uhr zu tun. Auch in Heblos ist die Kirche am Karfreitag und am Ostersonntag bis um 18 Uhr geöffnet.

Anzeige

Abhängig von den aktuellen Inzidenzzahlen behalten sich die Kirchenvorstände vor, diese Entscheidung zu revidieren. Dies wird spätestens am Gründonnerstag über die Tagespresse und die Homepage bekannt gegeben, und es wird auf die alternativen analogen und digitalen Angebote aufmerksam gemacht (https://kirche-lauterbach-heblos.ekhn.de).

Kirchengemeinde Nieder-Moos: Hier finden folgende Präsenzgottesdienste statt, alle in der evangelischen Kirche in Nieder-Moos: Gründonnerstag, 19 Uhr: Abendmahlsgottesdienst; Karfreitag, 15 Uhr: Andacht zur Sterbestunde Jesu; Karsamstag, 22 Uhr: Gottesdienst in der Kirche in Nieder-Moos, mit Osterfeuer im Pfarrhof; Ostermontag, 10 Uhr: Familiengottesdienst.

Am Ostersonntag finden folgende Gottesdienste statt: 9.30 Uhr: Gottesdienst in Heisters mit einer Kleingruppe des gemischten Chors Steigertal; 11 Uhr: Gottesdienst in Ober-Moos mit Singgruppe; 14 Uhr: Oster-Gottesdienst auf dem Friedhof in Gunzenau mit Bläsern.

Anstelle des üblichen Gottesdienstes in den kleinen Kirchen in Ober-Moos, Gunzenau und Heisters läuten sonntags um 10 Uhr die Glocken. Die Kirchen sind den ganzen Sonntag geöffnet zum Gebet. Die Kirche in Nieder-Moos bleibt jeden Tag geöffnet. In der Kirche in Nieder-Moos gibt es darüber hinaus Mitmach-Stationen sowie Briefe an Kinder und Familien, Oster-CDs und Angebote zum Gestalten von Gottesdiensten zuhause.

Kirchengemeinden Stockhausen und Rixfeld: Hier sind derzeit noch Präsenzgottesdienste geplant, und zwar wie folgt: Am Karfreitag um 9.30 Uhr Abendmahlsgottesdienst in Rixfeld und um 10.40 Uhr Abendmahlsgottesdienst in Stockhausen. Am Ostersonntag um 9.30 Uhr Abendmahlsgottesdienst in Stockhausen und um 10.40 Uhr Abendmahlsgottesdienst in Rixfeld. Am Ostermontag um 9.30 Uhr Gottesdienst in Rixfeld und um 10.40 Uhr Gottesdienst in Stockhausen.

Anzeige

Für die Gottesdienste an Karfreitag und Ostern ist dringend eine vorherige Anmeldung über die Internetseite https://ekstockhausen.church-events.de, über die Website https://kirchen-stockhausen-rixfeld.ekhn.de oder telefonisch über 06647/217 erforderlich.

Die Kirchenvorstände der evangelischen Kirchengemeinden Stockhausen und Rixfeld behalten sich vor, bei deutlich steigenden Inzidenzzahlen die Gottesdienste an Karfreitag und Ostern gegebenenfalls abzusagen. Hinweise dazu finden sich auf der Website oder in den Schaukästen. Die Gottesdienste an Karfreitag und Ostersonntag werden aufgezeichnet und können später über die Website geschaut werden. Auch im Fall von Absagen der Präsenzgottesdienste werden für Karfreitag und Ostersonntag Online-Gottesdienste veröffentlicht. Für die Kindergottesdienstkinder beider Gemeinden wird zu Ostern wieder die Kigo-Post ausgetragen, die auch Bastelbögen für Ostern enthält. Darüber hinaus wird ein Osterbrief an Gemeindeglieder verschickt.

Kirchengemeinden Herbstein und Lanzenhain: Hier entfallen alle Präsenzgottesdienste bis einschließlich 11. April, in Lanzenhain entfällt auch der Gottesdienst am 18. April. Auch hier wird ein Osterbrief an Gemeindeglieder verschickt.

Kirchengemeinde Herchenhain: Hier entfallen alle Präsenzgottesdienste bis einschließlich 11. April, die Kirche ist an folgenden Tagen und Uhrzeiten zur persönlichen Besinnung offen und es liegen Kurzandachten zum Mitnehmen bereit: Karfreitag, ab 13.30 Uhr; Ostersonntag, ab 9:30 Uhr mit Bilderausstellung für Kinder; Ostermontag, ab 13.30 Uhr.

Kirchengemeinden Frischborn und Blitzenrod: Am Karfreitag finden keine Präsenz-Gottesdienste statt. Die Kirche in Blitzenrod ist von 9 bis 12 Uhr zur stillen Andacht geöffnet, die Kirche in Frischborn ab 15 Uhr mit der Musik der "Johannes-Passion" auf CD. Am Ostersonntag ist die Kirche in Blitzenrod von 9 bis 15 Uhr zur stillen Andacht geöffnet. Zu sehen gibt es kreative Osterbilder aus dem Kindergottesdienst. In Frischborn findet um 10 Uhr ein Gottesdienst statt, der auch auf dem YouTube-Kanal der Kirchengemeinde Frischborn veröffentlicht wird.

Am Ostermontag finden keine Präsenzgottesdienste statt.

Kirchengemeinden Wartenberg: Hier finden bis zum 18. April keine Präsenzgottesdienste statt. Anstelle davon bieten die Kirchengemeinden viele digitale und analoge Formate: Am Gründonnerstag wird um 19 Uhr eine Andacht mit Impulsen aus den Kirchen Rudlos, Angersbach und Landenhausen auf dem YouTube-Kanal der Wartenberger Gemeinden übertragen ("Wartenberg Evangelisch"). Mitfeiern kann man mit Wein und Brot auch zuhause. Auch am Karfreitag gibt es einen Andachtsimpuls auf YouTube. Zu Ostern läuten die Glocken das Osterfest ein. Die Kirchen in Angersbach und Landenhausen sind geöffnet. In den Kirchen brennen die Osterkerzen, es liegen kleine Osterkerzen zum Mitnehmen bereit. Auch eine Osterpredigt liegt in den Kirchen aus oder steht auf der Website www.wartenberg-evangelisch.de.

Mit einer Farbkreideaktion teilen Wartenberg und Rudlos Osterfreude. Für Kindergottesdienstfamilien hängen in Landenhausen Ostertüten in der Kirche. Auch Segenskarten der Konfirmanden liegen aus. In Angersbach erwarten die Kindergottesdienstfamilien Osternester und Segenskarten. Darüber hinaus wird in der Kirche das in Angersbacher Haushalten entstandene Hoffnungstuch ausgestellt.

Kirchspiel Altenschlirf - Ilbeshausen - Schlechtenwegen: Hier finden bis auf Weiteres keine Präsenzgottesdienste statt. Am Gründonnerstag kann man sich Pfarrerin Heidi Kuhfus-Pithan zum Abendmahl nach Hause bestellen - eine Liste zur Anmeldung gibt es im Pfarramt. Für den Karfreitag wird eine Videoandacht erstellt, abzurufen über Facebook (KirchspielAIS). Ein Kreuzweg mit verschiedenen Stationen lädt gerade Kinder ein, ihn bis Ostern zu erleben. Die Gemeinden bieten außerdem eine Ostersuche für den Osterspaziergang an. Infos und Anmeldung gibt es unter 06643 271 oder 0163 4747447 bis Ostersamstag.

In allen Dörfern erklingt der Osterruf zum Einstimmen an folgenden Tagen und Uhrzeiten: Ostersonntag: 6.30 Uhr Friedhof Schlechtenwegen, 6.50 Uhr Friedhof Altenschlirf, 7.10 Uhr Friedhof Steinfurt, 7.30 Uhr Friedhof Nösberts, 7.50 Uhr Friedhof Ilbeshausen-Hochwaldhausen.

Einen musikalischen Ostergruß gib es am Ostersonntag durch die offene Kirchentür von 9.30 bis 9.50 Uhr in der Auferstehungskirche Schlechtenwegen, von 10 bis 10.30 Uhr in der Andreaskirche Altenschlirf und von 10.45 bis 11.45 in der Kirche Ilbeshausen. Die Kirchen sind offen.

Jeden Tag und auch in der Zeit kann die Kirche einzeln, beziehungsweise in Hausständen, betreten werden.

Und: die Oster-Sträucher bei den Kirchen warten auf einen Ostergruß von zuhause, also ein schönes Ei an einem Faden!

Gruppenpfarramt (Meiches, Stumpertenrod, Groß-Felda, Ober-Breidenbach, Brauerschwend): In allen Dörfern des Gruppenpfarramts haben die Konfirmandinnen und Konfirmanden einen Stationenweg aufgebaut, der die Ostergeschichte vom Einzug in Jerusalem bis zur Auferstehung darstellt. Im Rahmen des Stationenwegs sind in fast allen Kirchen des Gruppenpfarramts Stationen aufgebaut. Daher sind diese Kirchen vom 28. März bis 11. April täglich von 9-18 Uhr geöffnet. Wo keine Stationen in den Kirchen sind, sind diese weiterhin sonn- und feiertags von 9-18 Uhr geöffnet. Auf der Website des Gruppenpfarramts gibt es an Gründonnerstag, Karfreitag und Ostersonntag Video-Andachten. In Ober-Breidenbach gibt es Outdoor-Andachten am Karfreitag um 13.30 Uhr am alten Dorf und am Ostersonntag um 6.30 Uhr vor der Kirche. In Storndorf findet am Karfreitag um 10.30 Uhr eine Andacht am "Monte Stehr" statt, am Ostersonntag findet ein Gottesdienst um 10.30 Uhr in der Kirche statt. In Brauerschwend findet am Karfreitag um 9.30 Uhr eine Andacht am Galgenkippel statt und am Ostersonntag um 10.30 Uhr eine ökumenische Andacht vor der evangelischen Kirche. In Rainrod findet am Karfreitag um 10.30 eine Andacht an der Kirche statt und am Ostersonntag um 9.30 eine Andacht ebenfalls an der Kirche. In den Kirchengemeinden Brauerschwend und Hopfgarten schweigen die Glocken wieder an Karfreitag und Karsamstag und drücken so die Trauer um das Leiden und Sterben Jesu aus. Erst am Ostermorgen um 6 Uhr wird mit vollem Geläut der Jubel über die Auferstehung Christi der Welt kundgetan. An den Osterfeiertagen wird um 9 Uhr durch gemeinsames Glockengeläut wieder zum gemeinsamen Gebet eingeladen. Die Präsenzangebote gelten unter Vorbehalt, aktuelle Infos sowie die Video-Andachten gibt es unter www.gruppenpfarramt-vogelsberg.ekhn.de.

Die bereits angekündigten Präsenzgottesdienste in Meiches und Hopfmannsfeld entfallen.

Kirchengemeinde Engelrod: Keine Präsenzgottesdienste, digitale Gottesdienste über WhatsApp (Anmeldungen unter 01573 0785752 oder 06645 344). Am Gründonnerstag wird auf diese Weise um 18 Uhr ein Abendmahlsgottesdienst versendet, für den man sich zuhause Brot und Wein bereitstellen kann. Am Karfreitag gibt es den WhatsApp-Gottesdienst um 10 Uhr, am Karsamstag gibt es einen Impuls. Am Ostersonntag wird der Gottesdienst um 10 Uhr versendet. Die Kirche ist am Karfreitag und an den Osterfeiertagen zwischen 10 und 19 Uhr geöffnet.

Die evangelischen Kirchengemeinden Ulrichstein und Feldkrücken gehören zum Dekanat Büdinger Land, sollten aber in einer Übersicht über die Vogelsberg-Gemeinden nicht fehlen. Diese bieten über die Osterfeiertage zwar keine Präsenzgottesdienste an, aber Ostern wird auch hier gefeiert.

Von Palmsonntag bis zum leeren Grab: Die Ostergeschichte erzählt von Schülerinnen und Schülern der Schlossbergschule und Pfarrerin Antje Armstroff. Auf der Homepage www.kirche-ulrichstein.de und auf dem gemeindlichen youtube-Kanal.

Telefonandachten werden unter der Telefonnummer 06645/6109887 angeboten: Zu Karfreitag und Karsamstag, ab 2. April, zu Ostersonntag und Ostermontag, ab 4. April.

"Nacht der verlöschenden Lichter" heißt die Andacht zu Gründonnerstag mit Jugendlichen und Erwachsenen aus den Gemeinden am 1. April um 19 Uhr auf dem YouTube-Kanal "Kirche Ulrichstein"

Am Karfreitag um 15 Uhr läuten die Glocken. "Egal, an welchem Ort Sie sein werden und was Sie gerade tun: Halten Sie einen Moment inne. Sprechen Sie das Vaterunser. Beten Sie gemeinsam mit uns", wirbt Pfarrerin Armstroff um Beteiligung.

Gottesdienst zu Hause: Die "Osterbotschaft" für die Gemeinde kann man sich an der Kirchentür abholen (Karfreitag, ab 15 Uhr, Ostersonntag und Ostermontag).

Alle Informationen gibt es auch auf kirche-ulrichstein.de und über die Whatsapp-Gruppen der Gemeinde.

Aktion Osterfenster: Der Osterspaziergang hat Tradition, das Suchen und Finden an Ostern auch. Verbunden wird beides in der Aktion Osterfenster. In den Gemeinden haben viele Menschen ihre Fenster österlich dekoriert und geschmückt - so, dass es von der Straße aus gut zu sehen ist. "Machen Sie sich auf den Weg, suchen und finden Sie diese Osterfenster. Die einzelnen Stationen erfahren Sie im Schaukasten vor der Kirche und auf Handzetteln an der Kirchentür. Diese können Sie am Ostersonntag und Ostermontag an den Kirchen in Ulrichstein und Feldkrücken abholen - zusammen mit unserer "Osterbotschaft", mit der Sie (zu Hause oder bei dem Spaziergang unterwegs) Ostern feiern können", so Pfarrerin Antje Armstroff.