Eine Frau kommt in Steinauer Café ums Leben

Polizeieinsatz in Steinau. Foto: Fuldemedia

Großaufgebot an Einsatzkräften am Donnerstag in Steinau an der Straße, im Literaturcafé Alte Apotheke: Dort ist eine Frau, wohl bei der Arbeit, ums Leben gekommen, die...

Anzeige

STEINAU. Großaufgebot an Einsatzkräften am Donnerstag in Steinau an der Straße, im Literaturcafé Alte Apotheke: Dort ist eine Frau, wohl bei der Arbeit, ums Leben gekommen, die Staatsanwaltschaft Hanau ermittelt wegen eines Tötungsdelikts. Staatsanwältin Lisa Pohlmann bestätigte zudem den Fund einer zweiten Leiche am Donnerstag in Bad Orb. Es handelt sich um einen Mann. Ob es einen Zusammenhang zum Leichenfund in Steinau an der Straße gibt, werde derzeit ermittelt. Für Freitag hat die Staatsanwaltschaft eine Pressemitteilung mit weiteren Informationen angekündigt.

Spurensicherung, Polizei, Leichenwagen: Ein Großaufgebot an Einsatzkräften ließ den ganzen Donnerstag über auf eine grausame Tat im Café schließen. Erst um 17.30 Uhr rückten die Einsatzkräfte nach und nach aus der Brüder-Grimm-Straße ab. Staatsanwältin Lisa Pohlmann von der Hanauer Staatsanwaltschaft bestätigt aufgenommene Ermittlungen wegen eines Tötungsdelikts. Das Opfer war eine Frau, die offensichtlich in dem Café arbeitete. Eine Obduktion am Freitag soll nähere Erkenntnisse über den Tathergang bringen. Die Tat soll sich am frühen Morgen oder bereits in der Nacht auf Donnerstag ereignet haben. Die Hintertür des Cafés ist beschädigt. Polizei und Spurensicherung sicherten direkt nach Eintreffen am Donnerstagmorgen das Gelände ab.

Möglicherweise hängt die Tat mit einem SEK-Einsatz in Seidenroth im April zusammen. Damals hatte ein 67-jähriger Mann nach einem Streit seine Ehefrau gewürgt und wurde festgenommen. Ob es eine Verbindung gibt, wollte die Staatsanwaltschaft nicht bestätigen. Ohnehin gibt es wenige Stunden nach der Tat noch viele Fragezeichen.

Es ist das zweite Tötungsdelikt binnen weniger Tage, mit dem sich die Staatsanwaltschaft beschäftigt. Bereits vergangenen Freitag war eine Frauenleiche in einem Einfamilienhaus in Schlüchtern gefunden worden. Auch der Ehemann jener Toten war ums Leben gekommen, weil von einem Zug erfasst.