Rekordzuwachs bei Mitgliederzahl

(red). Komplett gefüllt war der Veranstaltungsraum im Dorfgemeinschaftshaus Ober-Ofleiden bei der Jahreshauptversammlung des Heimatkundlichen Kreises. Der Grund dafür wurde...

Anzeige

OBER-OFLEIDEN. Komplett gefüllt war der Veranstaltungsraum im Dorfgemeinschaftshaus Ober-Ofleiden bei der Jahreshauptversammlung des Heimatkundlichen Kreises. Der Grund dafür wurde bei der Begrüßung durch den Vorsitzenden Gerhard Kuntz schnell klar. Mit 17 neuen Mitgliedern wurde 2022 ein Rekord im Mitgliederzuwachs erreicht. Besonders erfreulich sei, dass es sich hierbei um die "junge Generation" des Dorfes handelt.

Trotz der Corona-Schwierigkeiten konnte der Verein auf ein vielseitiges Programm im letzten Jahr zurückblicken und auch für dieses Jahr stehen schon einige Programmpunkte fest. So ist ein Filmnachmittag über die "Ohm", eine historische Wanderung um den alten Ortskern von Ober-Ofleiden, das traditionelle Brunnenfest sowie eine Märchenlesung in Mundart vorgesehen. Voraussichtlich wird auch eine gemeinsame Fahrt zur Landesgartenschau in Fulda unternommen.

Wie jedes Jahr hat sich der Heimatkundliche Kreis Verschönerungsmaßnahmen für das Dorf vorgenommen. So werden in diesem Jahr die alten Dorfeingangsportale durch neue Metallschilder ersetzt.

Natürlich lebt auch der Heimatkundliche Kreis durch das Engagement seiner Mitglieder. Für besondere Leistungen wurden daher Marion Liehr, Sarah Schneider, Gerhard Dörr und Rainer Pfeil geehrt.