Vorstand der Vogelschutzgruppe wieder komplett

Der Vorsitzende der Vogel- und Naturschutzgruppe Grebenhain Lutz Hoffmann (hinten rechts) hieß die neue Rechnerin Elisabeth Weitzel (hinten 2. von rechts) gemeinsam mit seinem Stellvertreter Bernd Greb (hinten links) willkommen. Die beiden Vorsitzenden bedankten sich bei den geehrten Mitgliedern Manuela Keipp (hinten 2. von links) sowie (sitzend von links) Rudi Schäddel, Bernhard Steitz und Sigmund Seißinger. Foto: Stock

Schon vor über einem Jahr hatte der Rechner der Vogel- und Naturschutzgruppe Grebenhain, Daniel Jöckel aus Reichlos, seinen Rücktritt von dieser Position erklärt.

Anzeige

GREBENHAIN. (gst). Schon vor über einem Jahr hatte der Rechner der Vogel- und Naturschutzgruppe Grebenhain, Daniel Jöckel aus Reichlos, seinen Rücktritt von dieser Position erklärt. Somit war die Vorstandsspitze mit den beiden Vorsitzenden Lutz Hoffmann und Bernd Greb gefordert, hier eine Lösung zu finden. Dies nahm eine gewisse Zeit in Anspruch, doch jetzt konnte die Jahreshauptversammlung Elisabeth Weitzel zur neuen Rechnerin wählen. Dies war notwendig, um wieder einen funktionsfähigen Vorstand zu haben, da bisher die Mitgliedsbeiträge vom letzten Jahr noch nicht abgebucht wurden.

Die im Freien abgehaltene Versammlung wurde auch genutzt, um langjährige Mitglieder zu ehren und einen Rückblick auf die Aktivitäten des letzten Jahres zu halten. Diese Aufgabe hatte Schriftführer Stefan Greb übernommen, der auf einen Mitgliederstand von 83 zu Ende des letzten Jahres verwies. Er begrüßte Bianca Appel, Edith Metzendorf, Hans Lerch und Kalli Ullrich als neue Mitglieder. Weiterhin erinnerte er unter anderem an die Vogelstimmenwanderung mit neun Personen unter der Leitung von Manfred Jäger. Dabei konnten 33 Vogelarten bestimmt werden. Bei einem Arbeitseinsatz im Juli wurden von Frank Emmerich beschaffte Holzbänke zusammengebaut, gestrichen und in der Gemarkung aufgestellt. Hierbei waren Bernd Greb, Bernd Schwarzhaupt, Bernhard Steitz, Klaus Keipp und Lutz Hoffmann aktiv. Das Familiengrillen im September verzeichnet 32 Teilnehmer. Von August bis November wurde bei mehreren Arbeitseinsätzen ein neues Dach über dem Bauwagen, der Wetterschutzhütte am Bunker, gebaut. Maßgeblich waren daran Bernhard Steitz und Bernd Greb sowie Klaus Keipp, Stefan Appel, Bernd Schwarzhaupt und Stefan Greb beteiligt. Dabei leisteten die Helfer rund 85 Stunden. Im Dezember fand das Fettauslassen am Bunker statt, wobei 50 Kilogramm Rinderfett ausgelassen und mit Sonnenblumenkernen gemischt wurden. 16 Mitglieder waren dabei sehr fleißig. Klaus Keipp mähte wieder das ganze Jahr über den Bereich der aufgestellten Ruhebänke

Folgende Mitglieder wurden geehrt: Für zehn Jahre: Bernhard Steitz (Grebenhain), Sigrid Muth (Grebenhain), Manuela Keipp (Grebenhain), Uwe Hofmann (Grebenhain), Hans-Siegfried Balzer (Herchenhain), Angelika Reifschneider. Für 40 Jahre: Sigmund Seißinger, Rudi Schneider, Hannelore Kunz, Rudi Schäddel.