Neue jüngste Stadtverordnete Meike Herrmann

(cdc). Meike Herrmann (FW) ist während der Grebenauer Stadtverordnetenversammlung als jüngstes Mitglied begrüßt worden. Die 24-Jährige rückt für den bislang jüngsten...

Anzeige

SCHWARZ. (cdc). Meike Herrmann (FW) ist während der Grebenauer Stadtverordnetenversammlung als jüngstes Mitglied begrüßt worden. Die 24-Jährige rückt für den bislang jüngsten Stadtverordneten Renzo Geißel (FW) nach. Dieser musste sein Amt niederlegen, da er künftig beim Gemeindeverwaltungsverband beim Ordnungsamt mit Sitz in Grebenau angestellt ist. Geißel, der bei der Stadt Gießen seine Ausbildung absolviert hat, bewarb sich auf die frei gewordene Stelle, die bislang Daniel Müller besetzt hatte. Dieser hatte aufgrund seiner erfolgreichen Kandidatur als künftiger Bürgermeister der Gemeinde Gemünden gekündigt.

Der stellvertretende Stadtverordnetenvorsteher Jens Heddrich begrüßte Meike Herrmann mit den Worten, dass es immer heiße, Politik müsse jünger und weiblicher werden. Hier sei die Stadt Grebenau jetzt ein Stück weiter. Vorstellen müsse er sie nicht mehr, da sie den Stadtverordneten ohnehin als bisherige Schriftführerin bekannt sei.