Sanierung oder Neubau für Kreiskrankenhaus in Alsfeld?

"Sanierung oder Neubau?", das ist hier die Frage - nämlich die über die Zukunft des Kreiskrankenhauses in Alsfeld.  Archivfoto: Ungermann

Geplant waren eigentlich große Investitionen in das Kreiskrankenhaus in Alsfeld. Jetzt soll der Kreistag im Vogelsbergkreis darüber entscheiden, ob der bestehende Bau der...

Anzeige

ALSFELD/VOGELSBERGKREIS. Nachdem die Kreistagsfraktion der Linken im Vogelsbergkreis angekündigt hatte, statt einer extrem teuren Sanierung des Alsfelder Kreiskrankenhauses einen Neubau zu beantragen, hat nunmehr Landrat Manfred Görig (SPD) reagiert und einen neuen Beschlussentwurf der Verwaltung für die kommende Kreistagssitzung vorgelegt, heißt es in einer Pressemitteilung der Vogelsberger Linksfraktion.

Görigs neuer Antrag sieht demnach vor, dass der Kreistag über die Alternativen einer Sanierung des alten Gebäudes oder aber über einen Neubau entscheiden solle. Nach Vorlage von Informationen der Beratungsfirma, werde nach Görigs Vorlage dann während der Kreistagssitzung am Donnerstag, 28. Januar, über das Krankenhaus entschieden.

"Diese Entwicklung begrüßen wir", meint Michael Riese von den Linken. Allerdings sollte nach deren Auffassung vor der Kreistagssitzung eine Fachausschusssitzung zur Anhörung mit der Beratungsfirma stattfinden. Das sei bisher wohl nicht vorgesehen.

Allerdings enthält die an sich richtige Vorlage der Verwaltung überflüssige Passagen und Vorfestlegungen, heißt es seitens der Linksfraktion. "So soll für den Fall eines Neubaus schon jetzt beschlossen werden, dass dieser auf dem bisherigen Parkplatz errichtet werde", kritisiert Riese. "Ferner liest man Passagen nicht belegter Behauptungen über Risiken und mögliche Kosten eines Neubaus, die die Kreistagsabgeordneten während der Sitzung am 17. Dezember gleich mit beschließen sollen", kritisiert Riese weiter. Hierbei sehe ie Linksfraktion noch Änderungsbedarf, heißt es abschließend in der Mitteilung.