Heiterer Blick zurück

Ortsbeirat Liederbach feiert mit aktuellen und ehemaligen Mitgliedern das 50-jährige Bestehen des Gremiums. Foto: Andreas Riffer

(red). Der Liederbacher Ortsbeirat feierte sein 50-jähriges Bestehen. Obwohl die konstituierende Sitzung am 4. Dezember 1972 stattfand, wollte man die Feier noch in die "Warme...

Anzeige

LIEDERBACH. Der Liederbacher Ortsbeirat feierte sein 50-jähriges Bestehen. Obwohl die konstituierende Sitzung am 4. Dezember 1972 stattfand, wollte man die Feier noch in die "Warme Jahreszeit" legen. Ortsvorsteher Ralph Linker konnte zu Beginn der Sondersitzung des Ortsbeirates Liederbach die aktuellen sowie zahlreiche ehemalige Mitglieder des Ortsbeirates Liederbach, Ehrenmitglied des Ortsbeirates Ulrich Roth und Ehrenortsvorsteher Ernst Peter Walter begrüßen. Gerne hätte Ortsvorsteher Linker auch Gäste aus der Stadtpolitik begrüßt, aber letztendlich blieb diese Gästeliste leer. Dafür konnte der Ortsvorsteher zahlreiche Vertreter der Liederbacher Vereine begrüßen.

In lockerer Manier hielt der aktuelle Ortsvorsteher Linker einen Rückblick auf die vergangenen 50 Jahre. Als Augenzeugen konnte Linker auf Alfred Roth zurückgreifen, der als Gast an dieser Feier teilnahm. Alfred Roth und Erwin Bing sind die beiden noch lebenden Zeitzeugen der ersten konstituierenden Sitzung im Jahr 1972. Danach ließ es sich Ralph Linker nicht nehmen, einen Ausblick auf die noch anstehenden Arbeiten des Liederbacher Ortsbeirates zu geben. Besonders das IKEK-Programm hob Linker in seinem Ausblick hervor.

Der stellvertretende Ortsvorsteher Andreas Riffer übernahm den Part, die letzten 228 Sitzungen mit über 1000 Tagesordnungspunkten zu sezieren. Einige zum Teil längst vergessene Gegebenheiten kamen zum Vorschein, die bei den Anwesenden Heiterkeit auslösten. Auch ließ es sich Andreas Riffer nicht nehmen, auf die zahlreichen Auszeichnungen und Ehrungen hinzuweisen, die an die Mitglieder des Ortsbeirates Liederbach zu ihrem Ausscheiden überreicht wurden. Zum Abschluss seiner Ausführungen wies Riffer noch auf die kleine Ausstellung hin, die der aktuelle Beirat, unter Mithilfe von Ernst Peter Walter, zusammengestellt hat. Viele ehemalige Mitglieder lobten die Arbeit, die in diese kleine Ausstellung investiert wurde. "Da wurden Erinnerungen wieder wach", so ein ehemaliges Mitglied.

Die Vorsitzenden der Vereine lobten die gute Zusammenarbeit mit dem Gremium, das immer ein offenes Ohr für die Liederbacher Vereine gehabt habe. "So soll es sein, und so wird es auch immer wieder sein", bekräftigte Ortsvorsteher Linker.

Anzeige

Zur Auflockerung sangen die Damen der Gymnastikgruppe des TuS Liederbach unter der Leitung von Gudrun Walter und mit Gitarrenbegleitung von Sonja Frank das Liederbach-Lied.