Alsfelder Schmidt-Gruppe verkauft Taxisparte

Christian, Thomas und Frank Schmidt, Schmidt Gruppe, zusammen mit dem Käufer Shahzad Ahmed und seinem Neffen Jerry Ullah, Geschäftsführer der Taxi Schmidt GmbH & Co. KG, bei der Zeichnung des Kaufvertrags Ende November (von links). Foto: Schmidt

Mit Wirkung zum 1. Januar 2019 hat die Schmidt Gruppe Alsfeld ihre Unternehmenssparte Taxi Schmidt an Shahzad Ahmed, dessen Familie in Frankfurt ein erfahrenes Taxiunternehmen...

Anzeige

ALSFELD. Mit Wirkung zum 1. Januar 2019 hat die Schmidt-Gruppe Alsfeld ihre Unternehmenssparte Taxi Schmidt an Shahzad Ahmed, dessen Familie in Frankfurt ein erfahrenes Taxiunternehmen betreibt, verkauft. Das teilt das Unternehmen in einer Pressemeldung mit. Demnach sei die Unterzeichnung des Kaufvertrags durch die geschäftsführenden Vertreter beider Unternehmen Ende November in Gießen erfolgt. "Nach der Übernahme durch den neuen Eigentümer zu Beginn des neuen Jahres wird das operative Geschäft nahtlos weiter-, und sämtliche Arbeitsverhältnisse fortgeführt. Über die Kaufsumme wurde Stillschweigen vereinbart", heißt es weiter.

Die Taxi Schmidt GmbH & Co. KG wurde 1991 gegründet. Es sei ein familiär geführtes, "hervorragend aufgestelltes und ständig gewachsenes Taxiunternehmen mit heute 18 Festangestellten und 37 Aushilfen." Es biete einen Abholservice im privaten und geschäftlichen Bereich. Dabei kann es sich sowohl um Fahrten zum Flughafen, Vereins-, Ausflug-, Schülerfahrten oder auch Krankenfahrten handeln. Darüber hinaus verfügt das Unternehmen ber ein Rollstuhltaxi.

In seinem Segment habe sich das Familienunternehmen Taxi Schmidt in den vergangenen Jahren einen festen Kundenstamm mit umfangreichen Rahmenverträgen erarbeitet, so die Mitteilung. Neben einem Fuhrpark (über 20 Fahrzeuge unterschiedlichster Ausstattung und Größe) wird der Käufer die bestehende Firmierung Taxi Schmidt GmbH & Co. KG übernehmen sowie den bestehenden Mietvertrag für die Räumlichkeiten in Alsfeld an der Karl-Bröger-Straße 3 fortführen.

Den Inhabern und Geschäftsführern des Familienunternehmens Taxi Schmidt, Christian, Thomas und Frank Schmidt, sei die Entscheidung für den Verkauf nicht leichtgefallen. "Von Beginn an sind wir in allen Geschäftsbereichen Personenbeförderung, vor 27 Jahren von unseren Eltern gegründet,, Go! Express & Logistics und Immobilien mit den jeweils dazugehörigen Mitarbeitern bis zum heutigen Tag aus eigener Kraft gewachsen", ist der Pressemitteilung zu entnehmen. "Als Unternehmer und Arbeitgeber in der Region sind wir daher aber auch gefordert, dass das so bleibt", erläutert Frank Schmidt. "Meine Brüder und ich haben darum die Entscheidung getroffen, uns vom Taxiunternehmen zu trennen, um uns zukünftig auf unsere stark wachsende Geschäftssparte Go! Express & Logisticsmit unseren Standorten in Alsfeld und Gießen noch mehr konzentrieren zu können." Es sei wichtig, für das Taxiunternehmen einen Käufer zu finden, der in unserem Sinne das Unternehmen weiterführt und seine eigene Wachstumsstrategie damit verwirklichen kann. Wir haben uns daher ganz bewusst für das erfahrene Taxiunternehmen aus Frankfurt entschieden." Man sei davon überzeugt, mit Shahzad Ahmed einen Unternehmer gefunden zu haben, "dem wir mit einem guten Gefühl unsere Taxi-Mitarbeiter anvertrauen können", heitß es abschließend