Rheingehört! #94 – Wege aus dem Journalismus

aus Aus der Redaktion

Thema folgen
VRM-Chefredakteur Stefan Schröder 2019: als Moderator in seinem Element.   Archivfoto: René Vigneron

Sonderfolge zum Abschied von VRM-Chefredakteur Stefan Schröder: Kann man den Beruf des Journalisten ablegen und was machen Redakteure im Ruhestand? Wir haben r(h)eingehört!

Anzeige

WIESBADEN. Der Rosenmontag rückt näher und damit auch der Abschied von VRM-Chefredakteur Stefan Schröder nach mehr als vierzig Jahren im Beruf. Aber kann man den Beruf des Journalisten überhaupt ablegen? Und was machen eigentlich Redakteure im Ruhestand?

Im Gespräch mit Laura Harff schildert Noch-VRM-Chefredakteur Stefan Schröder seinen Werdegang als Journalist - vom Volontär zum Chefredakteur. Wieso es für ihn die richtige Entscheidung war, nicht Geschichtsprofessor zu werden, welche Erlebnisse und Begegnungen aus mehr als 40 Berufsjahren ihm am meisten in Erinnerung bleiben werden, was er vermissen wird und worauf er sich im Ruhestand freut. All das und noch viel mehr erfahren Sie in der neuen Folge von Rheingehört! So viel sei vorab verraten: Schröder plant mehr als nur ein Buch zu veröffentlichen, möchte seine Fähigkeiten im Bügeln perfektionieren und wird auf seinen Inlineskates auch weiterhin das Rhein-Main-Gebiet unsicher machen.

Anzeige

Nachdem Teil 1 und 2 von "Wege in den Journalismus" all das umfasst, was man wissen muss, um im Journalismus Fuß zu fassen, wechselt der Fokus im fulminanten Abschluss der Podcast-Trilogie zum Ende des Berufslebens. Eine Folge für gestandene Journalist:innen und jene, die es noch werden wollen, für Schröder-Fans und angehende Ruheständler:innen, die noch den einen oder anderen Tipp für die neu gewonnene Freiheit benötigen.

Rheingehört! wünscht Stefan Schröder alles Gute zum wohlverdienten Ruhestand! Und sagt Danke.

Folge 94 zum Anhören

Mit diesem Webplayer könnt ihr die aktuelle Folge von Rheingehört! direkt auf eurem Smartphone oder Computer anhören. Einfach auf den dreieckigen Play-Button klicken!

Anzeige

Meldet euch bei uns!

Wollt ihr uns eure Meinung zu Rheingehört! sagen oder habt Themenvorschläge? Dann schreibt uns einfach eine E-Mail an audio@vrm.de.

So könnt ihr uns hören!

Ganz einfach könnt ihr Rheingehört über eine App auf eurem Smartphone hören - entweder einzelne Folgen oder ihr abonniert Rheingehört! und verpasst keine Folge. Sehr leicht geht das mit Apple Podcasts, Spotify und Google Podcasts

Hier erklären wir euch in vier einfachen Schritten, wie die Apps funktionieren:

Immer noch nicht genug? Dann findet ihr Rheingehört! auch bei Youtube, Deezer, und Podimo.