Mittelhessen-Wetter: Warm, wärmer, Oktober!

Der Oktober bleibt warmer, als üblich: Die Sonne zeigt sich in der kommenden Woche noch einmal von ihrer besten Seite. Foto: Jan Karges

Normalerweise klettert das Thermometer zu dieser Jahreszeit maximal auf 14 Grad hoch. In der kommenden Woche könnte es aber noch einmal T-Shirt-Wetter geben.

Anzeige

MITTELHESSEN. Im Durchschnitt hat Wetzlar eine Maximaltemperatur von 14 Grad im Oktober. Normalerweise. Doch allein gestern konnten sich Sonnenanbeter über 17 Grad freuen, vergangene Woche Mittwoch wurden in Wetzlar gar 18 Grad gemessen. Und so könnte es nach Einschätzung von Diplom-Meteorologe Dominik Jung, Geschäftsführer des Wetterdienstes Q.met, auch weitergehen.

"Ab Sonntag strömen aus Südwesteuropa extrem warme Luftmassen nach Deutschland und dadurch schießen die Höchstwerte in die Höhe", sagt der Wetterexperte. Regional seien sogar bis zu 25 oder 26 Grad möglich. In Mittelhessen müssen wir uns dagegen vermutlich mit etwas weniger Wärme begnügen: In Limburg werden für die kommende Woche maximal 20 Grad vorhergesagt, in Biedenkopf könnten es bis zu 19 und in Dillenburg bis zu 18 Grad werden.

Der ein oder andere Sommertag kann angesichts der Energiekrise ja auch nicht schaden. "Normal ist es Mitte Oktober deutlich kälter. Tageswerte um 10 bis 15 Grad wären normal und eben nicht um 20 bis 26 Grad", erklärt Dominik Jung. Das seien Werte wie zum Sommeranfang. Ein früher Wintereinbruch in diesem Oktober sei also kaum in Sicht.

Anzeige

"So eine Wetterlage würde uns Mitte Juli bis zu 33 oder 34 Grad bringen", sagt der Meteorologe. Mitte Oktober sei das natürlich nicht mehr drin. "Die Tage sind deutlich kürzer, die Nächte länger, da kann es gut auskühlen." Ab Sonntag soll es dann aus Südwesten noch einmal deutlich wärmer werden. Das europäische Wettermodell rechne dann schon im Südwesten und Osten mit Höchstwerten von bis zu 25 Grad, das US-Wettermodell der NOAA rechne erst ab Montag mit diesen hohen Temperaturen. Auch der Dienstag und Mittwoch in der nächsten Woche könnten ziemlich warm bleiben. "Die extrem warme Wetterlage könnte mit kleinen Schwankungen fast bis Monatsende anhalten", erklärt Dominik Jung.

So geht es in den kommenden Tagen weiter:

Dienstag: 14 bis 20 Grad, Mix aus Sonne und Wolken, kaum noch Regen Mittwoch: 14 bis 20 Grad, oftmals freundlich mit Sonne und Wolken Donnerstag: 14 bis 19 Grad, aus Westen mehr Wolken, zum Nachmittag erster Regen, sonst noch freundlich Freitag: 15 bis 19 Grad, wechselhaft und einzelne Schauer Samstag: 14 bis 18 Grad, viele Wolken, windig und zeitweise Regen Sonntag: 15 bis 23 Grad, Mix aus Sonne und Wolken, windig und Schauer Montag: 16 bis 24 Grad, wieder mehr Sonnenschein und extrem warm Dienstag: 18 bis 25 Grad, sehr warm für die Jahreszeit und ab und zu Sonnenschein Mittwoch: 18 bis 26 Grad, meist freundlich und teilweise sommerlich warm

Winterfreunde müssen sich also noch gedulden: Im Oktober gibt es so gut wie keine Chancen mehr auf Schnee. "Der Winter hat auf absehbare Zeit erstmal keine Chance. Winterreifen lohnen sich derzeit überhaupt nicht beziehungsweise für die meisten nicht. Es ist viel zu warm, das fördert eher die rasche Abnutzung der Winterreifen", erklärt Wetterexperte Dominik Jung.

Anzeige