Spatz & Kanone gastieren an der Mahnwache Dannenrod

DANNENROD - Das Duo Spatz & Kanone gastiert am kommenden Sonntag, 30. August, an der Mahnwache Dannenrod („Zur Waldecke in Dannenrod). An diesem Tag wird es wie üblich um 14 Uhr eine Kundgebung an der Mahnwache geben, die etwa eine Stunde dauert. Danach besteht Gelegenheit, sich im nahen Wald selbst ein Bild von der aktuellen Lage zu machen. Ab etwa 16.30 Uhr steht dann das kleine Konzert von „Spatz & Kanone“ auf dem Programm, kündigt der Veranstalter um den Kulturverein Lauterbach an. „Liedermacherfunkrockpolk“, alter Sack trifft coole Socke – eine musikalische Selbsthilfegruppe der etwas anderen Art – mit Liedern über russische Auftragskiller, deutsche Gewerbegebiete, alte Bieber und zuppelige Ökotanten. Bernd Barbe und Theo Henn machen unperfekte Lieder, frisch gequetscht aus dem Rad des Turbokapitalismus. Aber Vorsicht, „keine Kunst – Notwehr“, erläutert Bernd Barbe, über den man mehr auf www.berndbarbe.de findet. Neben „Spatz & Kanone“ bringen dann auch noch andere Musiker ihre musikalisch-solidarischen Grüße für den Dannenröder Wald zu Gehör. Der Eintritt ist frei, für „Spatz & Kanone“ geht ein Hut herum. Das Aktionsbündnis „Keine A 49“ freut sich über den Besuch alter Freunde und vieler neuer Menschen, die bisher noch nicht am Dannenröder Wald waren. Es wird vor Ort Getränke geben. Bei massiv schlechtem Wetter kann die Veranstaltung kurzfristig abgesagt werden. Interessenten sollten daher einen Tag vorher unter www.kulturverein-lat.de (Kasten „Letzte Neuigkeiten“) nachschauen.

(red)/Foto: B.Barbe