20180331_VUL_A_23

20180331_VULKAN

auf dem Vulkan Ausgabe 4.2018 - April Seite 23 Surflehrer und Privat-Detektiv, den Mörder ihrer Tochter zu finden. Mike Nicols Zustandsbericht seines Landes hat nichts mit den bunten Prospektseiten der Tourismuswerbung für Urlaub am Kap zu tun, sondern beschreibt ein Land in dem Verbrechen und Korruption an der Tagesordnung sind und grenzenlose Gier und skrupellose Gewalt mit blanken Händen zu greifen sind. Wie Nicol dies zu Papier bringt ist ein Grund ungeduldig auf jeden neuen Roman von ihm zu warten. Roland Heinrich ALSFELD Markt 2 Mo.–Fr. 9–18, Sa. 9–14 Viele Reiseführer Wir sind meist schneller als Internet-Buchhändler... ...auch aktuellste lieferbare Reiseführer Straßenkarten und Stadtpläne über Nacht* *Bis 18 Uhr bestellt – am nächsten Morgen da! H H H H H H H H Buch 2000 Buchladen am Rathaus Neue Homepage: www.buch-2000-alsfeld.de �� 06631/2319 COMEBACK EINES GEHEIMTIPPS VAGABOND Gerald Seymour Suhrkamp 499 Seiten Es gibt ihn also doch noch - Gerald Seymour, in seiner englischen Heimat hoch geschätzt als Autor intelligenter Politthriller, in Deutschland fast ein Geheimtipp. Zwangsläufig. Denn fast zwanzig Jahre lang ist hierzulande von ihm kein neuer Roman erschienen, erst jetzt liegt mit “Vagabond” wieder ein Thriller des gelernten Journalisten auf deutsch vor. Es ist nur schwer nachvollziehbar, warum nach so langer Zeit erst Thomas Wörtche mit der verdienstvollen Krimireihe bei Suhrkamp kommen musste, bis ein produktiver Autor wieder entdeckt wird, der in mittlerweile 40 Romanen das Wechselspiel aus Geheimdienstoperationen, Waffenhandel, Terror, Desinformation, organisiertem Verbrechen und Verrat zu so spannenden, prall gefüllten Geschichten verarbeitet wie kaum ein anderer. Und sich dabei immer dicht an den politischen Brandherden rund um den Globus bewegt. Die blutigen Auseinandersetzungen in Irland bildeten 1975 die Kulisse für seinen Erstling “Das tödliche Patt”. Mit “Vagabond” kehrt er jetzt (wieder einmal) nach Irland zurück. Vagabond, das war Danny Curnows Deckname bei seinen Einsätzen als Agent des britischen Geheimdienstes Die Krimi-Ecke im Vulkan gegen die IRA. Bis er ausgebrannt den Dienst quittiert, sich zurückzieht in die Normandie und als Touristenführer Besuchern die Schlachtfelder und Soldatenfriedhöfe zeigt. Aber seine ehemaligen Chefs lassen ihn nicht in Ruhe, tauchen nach Jahren auf und machen Curnow ein Angebot, das er nicht ablehnen kann. Vagabond wird reaktiviert, soll ein letztes Mal für den englischen Auslandsgeheimdienst eine Operation zum gewünschten Ende bringen. Ein vom MI5 in eine der letzten IRA-Splittergruppen eingeschleuster Informant hat ein Waffengeschäft mit einem ehemaligen Offizier des russischen Geheimdienstes, der mittlerweile in Karlsbad residiert, angebahnt. Vagbond soll sicherstellen, dass die Waffen am Ende nicht in irische Hände gelangen. Das zumindest hat ihm sein Führungsoffizier als Aufgabe mit auf den Weg gegeben. Es war nicht ganz die Wahrheit. AM KAP DER BLANKEN GIER KORRUPT Mike Nicol btb 509 Seiten Mace Bishop und Pylon Buso, einst Waffenhändler, später Sicherheitsberater, waren die Protagonisten jener Thriller, mit denen sich der südafrikanische Journalist und Thrillerautor, weltweit Renommee erschrieb. Romane, in denen er, zwei Jahrzehnte nach Ende der Apartheid, die Gewaltstrukturen seines Landes geißelte, das Chaos von Verbrechen und Korruption, in das er sein Land versinken sieht. Und auch wenn er in einer neuen Romanreihe das Personal wechselt, die Probleme sind geblieben. Als sollte schon der Titel den Finger in die Wunde legen heißt in der deutschen Übersetzung der zweite Band um Vicki Kahn und ihren Liebhaber Fish Pescado “Korrupt”. Vicki Kahn, im Auftaktband ”Bad Cop” noch Rechtsanwältin, steht nun in Diensten des südafrikanischen Geheimdienstes, der States Security Agency. Von ihrem ständig Alice im Wunderland zitierenden Chef wird sie nach Amsterdam geschickt. Sie soll das Topmodel Linda Nchoba bewegen nach Südafrika zurückzukehren und einen Stick mitzubringen, der Infos enthält über den schwunghaften Mädchenhandel, den Präsidentensohn Zama betreibt. Zamas Vater, der im Roman namenlos bleibt, und in dem Nicol offensichtlich Südafrikas gerade erst abgesetzten Präsidenten Jacob Zuma abbilden will, hat sich in seiner Raffgier nicht nur Teile der Industrie seines Landes unter die Nägel gerissen, jetzt streckt er seine Hände in die benachbarte Zentralafrikanische Republik aus und lässt seinen Geheimdienst ein Attentat auf einen nach Südafrika geflüchteten Oberst verüben, der dabei schwer verletzt, seine Tochter getötet wird. Die Frau des Oberst beauftragt Fish Pescado, Gewinnchancen für echte Kinofreunde Der neue Film von Aardman, der Animationsfilmhitfabrik aus dem englischen Bristol kommt am 26. April im Verleih Studio Canal in die Kinos. Mit Early Man gehen die Macher von Shaun the Sheep zurück in die Steinzeit. Wir verlosen zum Start von Early Man zwei Pakete, darin jeweils 1 Plakat, 1 Stickerset und 1 kultige Plüschfigur. Meine schöne innere Sonne (Pandora Film Home / Al!VE) – erhältlich ab 13. April auf DVD erzählt die wunderschöne Geschichte von Isabelle (Juliette Binoche) in Paris. Umgeben von Millionen von Menschen in der „Stadt der Liebe“ ist sie trotzdem allein. Isabelle lebt das Leben eines Singles in der Großstadt, unabhängig und stark. Als Künstlerin ist sie anerkannt, aber dafür wenig erfolgreich, wenn es um ihre Gefühle und die wahre Liebe geht. Gibt es sie überhaupt ? Ihre verzweifelte Suche danach scheitert immer wieder. In ihrer Hilflosigkeit erhofft sich Isabelle von einem Wahrsager (Gérard Depardieu) Antworten auf ihre drängenden Fragen. Hierzu verlosen 3 x 1 DVD Wer nun eine dieser exklusiven Preise gewinnen möchte, schreibt bis zum 15.April eine E-Mail an vulkan@oberhessischezeitung. de. Bitte als Betreff Early Man oder Meine schöne innere Sonne nennen und den vollständigen Absender angeben. Viel Glück! Impressum Verlag: Verlagsgesellschaft Vogelsberg GmbH & Co. KG, Am Kreuz 10, 36304 Alsfeld (zugleich ladungsfähige Anschrift für alle im Impressum genannten Verantwortlichen), phG: Verlagsgesellschaft Vogelsberg Verwaltungsgesellschaft mbH, Alsfeld Druck: Druck- und Pressehaus Naumann GmbH & Co. KG, Gutenbergstraße 1, 63571 Gelnhausen Geschäftsführung: Michael Raubach, Gießen, Hans Georg Schnücker, Mainz, Dr. Jörn W. Röper, Mainz Chefredakteur: Frank Kaminski (verantwortlich) Anzeigen: Martin Hank (verantwortlich) Vertrieb: Harald Dörr Veröffentlichung gemäß § 5 Absatz 2 des Hessischen Pressegesetzes: Inhaber und Beteiligungsverhältnisse an der Verlagsgesellschaft Vogelsberg GmbH & Co. KG: phG: Verlagsgesellschaft Vogelsberg Verwaltungsgesellschaft mbH, Alsfeld, deren Kommanditistin (100%): Gießener Anzeiger Verlags GmbH & Co KG, Gießen, deren Kommanditistin (100%): Gießener Anzeiger Beteiligungs-GmbH & Co. KG, Gießen


20180331_VULKAN
To see the actual publication please follow the link above